Allgemeines

Ist es sicher, mit einem Baby in großen Höhen zu reisen?

Ist es sicher, mit einem Baby in großen Höhen zu reisen?



We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Ihr Baby hat die gleiche Toleranz für Höhenlagen wie Sie, vorausgesetzt, es hat keine besonderen gesundheitlichen Bedenken und ist älter als 3 Monate. (Babys unter 3 Monaten haben nicht genügend Lungen, um mit dem Höhenstress fertig zu werden. Warten Sie also bis Das Baby hat diesen Meilenstein für Ihre Reise erreicht.)

Wenn Ihr Baby Herz- oder Lungenerkrankungen hat oder wenn es vorzeitig geboren wird, müssen Sie die Reise überdenken. Fragen Sie in diesem Fall den Arzt des Kindes nach seiner Fähigkeit, die Höhe zu tolerieren.

Planen Sie eine einfache Reise mit häufigen Stopps auf dem Weg, damit sich alle Körper an die Höhenänderung anpassen können. In höheren Lagen steigt der Flüssigkeitsbedarf. Stillen Sie Ihr Baby daher häufig oder bieten Sie ihm täglich einige zusätzliche Unzen Formel oder Wasser an, während Sie sich in höheren Lagen befinden. Die Aufrechterhaltung der Temperatur kann auch für das Baby ein Problem sein. Bringen Sie daher ausreichend warme Schichten mit, um Ihr Kind gemütlich zu halten. Die Sonnenstrahlen sind auch in höheren Lagen intensiver, daher müssen Sie besonders vorsichtig sein, wenn Sie einen kindersicheren Sonnenschutz auftragen und ihren Kopf mit einem Hut mit breiter Krempe bedecken.

Ungefähr 25 Prozent der Menschen erkranken auf jeden Fall an akuter Höhenkrankheit, und das gilt auch für Babys. Anzeichen dafür können bei einem Säugling sehr subtil sein, mit schlechter Ernährung, Reizbarkeit und Erbrechen, die oft die Grippe imitieren. Es gibt zwei Möglichkeiten, um damit umzugehen: Gehen Sie zurück in eine niedrigere Höhe oder, wenn die Reise kurz ist, gehen Sie einfach durch, vorausgesetzt, die Farbe des Babys ist gut und es gibt keine Atemnot.

Eine andere Sache, die Sie in Bezug auf die Reise berücksichtigen sollten, ist der Zugang zur Gesundheitsversorgung, da selbst einfache Ohrenschmerzen zu einem großen Problem werden können, wenn keine Hilfe verfügbar ist. Jeder mit akuter Bergkrankheit kann auch ärztliche Hilfe benötigen. Besprechen Sie die Details Ihres Urlaubs vor der Abreise mit dem Kinderarzt Ihres Kindes. Dieselben Probleme treten auf, wenn Familien Säuglinge oder Kinder zum Skifahren oder in anderen Familienferien in die Berge bringen.

Mit besonderer Hilfe von Dr. Jerry Eichner, Lungenspezialist für Kinder, Denver, Colorado.


Schau das Video: MINECRAFT, ABER ES WURDE VON EINEM BABY GEMALT! (August 2022).

Video, Sitemap-Video, Sitemap-Videos