General

Influenza-Impfung bei Säuglingen und Kindern

Influenza-Impfung bei Säuglingen und Kindern



We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Wenn der Herbst kommt, stellt sich immer die gleiche Frage: Soll der Grippeimpfstoff verabreicht werden oder nicht? Während einige behaupten, er sei nie krank geworden, sagen sie: „Ich konnte die Grippe seit der Grippeimpfung nicht mehr loswerden. Was ist das für ein Grippeimpfstoff?

In den letzten Jahren ist die Grippeimpfung in vielen Ländern in den Routinekalender der Kindheit eingegangen.

Influenza ist eine Krankheit, die vor allem im Winter und im Frühling auftritt. Jedes Jahr sterben weltweit mehr als einhunderttausend Menschen an Influenza. Menschen mit einer Krankheit und Lungenfunktionsstörung aus irgendeinem Grund.

Saisonale Influenza tritt aufgrund von zwei Viren auf, Influenza A und Influenza B. Influenza A verursacht normalerweise Ausbrüche im Januar und Februar. Influenza B ist nicht so häufig wie A, normalerweise häufiger im späten Frühling bis frühen Frühling. hohes Fieber, Körperschmerzen, Husten, laufende Nase, Halsschmerzen und so weiter. Es ist eine sehr schnell übertragbare Krankheit. Grippeinfektion im Körper nach Lungenentzündung, Ohrenentzündungen, wie sie häufig Sekundärinfektionen verursachen können.

Da Influenzaviren ihre Antigenstrukturen ständig ändern, ist eine Impfung gegen die Grippe über einen Zeitraum von einem Jahr oder eine Impfung gegen die Grippe keine Immunisierung für die Influenzazellen des nächsten Jahres.

Der Grippeimpfstoff wird jedes Jahr im Frühjahr und Sommer für das Grippevirus des nächsten Jahres entwickelt. Dies geschieht im Sommer auf der südlichen Hemisphäre, wobei die Influenzaviren in Asien berücksichtigt werden. Die Stämme, die in der nächsten Saison verwendet werden, werden voraussichtlich mehr Grippe verursachen.

Der saisonale Influenza-Impfstoff wird als dreifacher (dreiwertiger) Impfstoff hergestellt. Aus einem Influenza-B-Virus werden zwei Influenza-A-Jahreszeiten hergestellt.

Der Grippeimpfstoff ist inaktiv, dh ein toter Impfstoff. Er sollte nicht in Eiern, Hühnerproteinen und Antibiotika, die als Neomycin bezeichnet werden, angewendet werden oder unter ärztlicher Aufsicht mit Vorsicht angewendet werden. In Einzeldosis-Grippeimpfstoffen ist kein Quecksilber auf dem Markt.

Die Influenza-Impfung wird für Kinder im Alter von 0 bis 18 Jahren empfohlen. Die Influenza-Impfung sollte jedes Jahr wiederholt werden, da die Grippe sehr schwerwiegend sein kann und es viele Komplikationen gibt. Die Influenza-Impfung sollte nicht jedes Jahr wiederholt werden. Der Influenza-Impfstoff kann einen gewissen Schutz gegen andere Influenza-Viren sowie andere Influenza-Viren bieten. Der saisonale Grippe-Impfstoff bietet einen minimalen Schutz gegen Krankheiten wie die Geflügelpest und die Schweinegrippe. In Amerika gibt es auch einen geschwächten Lebend-Grippe-Impfstoff, der durch Nasenspray verabreicht wird.

Infolgedessen kann Folgendes gesagt werden: Ja, Influenza-Impfstoffe sind nützlich, Kinder zwischen 18 und 18 Jahren sind jedes Jahr nützlich. Wenn zu Hause ein Baby unter 6 Monaten ist, sollte jeder anwesend sein, der sich um das Baby kümmert.

Es gibt keine Möglichkeit, dass der Grippeimpfstoff zu 100% wirkt. Dies ist ein bisschen Glück und hängt davon ab, wie viele Viren dieses Jahres bei der Herstellung des Impfstoffs anhaften. Und nein, in fast jeder Influenza-Einzeldosis ist absolut kein Quecksilber enthalten. Sie können sich auch bei Ihrem Arzt und Apotheker erkundigen, ob der Impfstoff Quecksilber enthält.

Schweinegrippe

Die Schweinegrippe ist ein sich im letzten Jahr schnell verbreitendes Virus auf der ganzen Welt. Die antigene Struktur ist als H1 N1, eines der Influenza-A-Viren, definiert. Firma arbeitet. Es gibt jedoch keinen genauen Zeitpunkt für die Impfung.

Vogelgrippe

Die Aviäre Influenza (H5N1) ist schwerer als andere Influenzaviren und in bis zu 60% der Fälle tödlich.

Derzeit gibt es einen Impfstoff gegen die Geflügelpest. Neue Impfstoffe sind in der Entwicklung.


Video, Sitemap-Video, Sitemap-Videos